Was in Syrakus los ist?

August 06  2013 by Kate Bailward

Was sind die 10 Dinge, die Sie in Syrakus absolut nicht versäumen sollten?

Was in Syrakus los ist?Was in Syrakus los ist?

Photo credit: Kate Bailward

Syrakus oder Siracusa, wie die Stadt auf Sizilien in Italienisch heißt, ist eine wunderschöne Stadt im Südosten der Insel. Sie kann in zwei grobe Teile unterteilt werden: Die Insel Ortygia, die über eine kurze Fußgängerbrücke mit dem Festland verbunden ist, und die eigentliche Stadt Siracusa.  Diese Stadt wurde von den Griechen in der Antike gegründet und ist heute noch sehr quirlig. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihnen hier die Zeit davon laufen wird, aber es gibt einige Dinge, die Sie sich hier unbedingt anschauen sollten.
 

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >

 
Auf der Hauptinsel finden Sie den archäologischen Park Neapolis, der das griechische Theater (mit klassischen Vorführungen im Mai und Juni), ein römisches Amphitheater und das berühmte Ohr des Dionysios umfasst. Die Legende will, dass der Name dieser Grotte darauf zurückgeht, dass der Tyrann Dionysus seine Feinde hier einsperrte und sich dann ihre Schreie von hoch oben auf den Klippen anhörte. Eine weniger grausame Geschichte besagt, dass er hier lediglich zuhörte, wie sie sich gegen ihn verschwörten. Nicht zurückzuweisen ist, dass die Akustik hier wundervoll ist aufgrund der besonderen Form dieser Grotte.
 
Castello Euralio, das von Dionysos (schon wieder er) sieben Kilometer außerhalb von Syrakus in Richtung Belvedere erbaut wurde, bietet einen phantastischen Blick über die gesamte Gegend von Siracusa. Schauen Sie sich die baulichen Merkmale an, wie die hohlen Steine in den Wänden, über die die Soldaten ihre Ankunftmelden konnten und rechtwinklige Ecken, über die der Schatten angreifender Soldaten sichtbar war und diese folglich getötet werden konnten, bevor sie jemanden im Inneren sehen konnten. Ein blutdurstiges Wunder der Planung!
 

Was in Syrakus los ist?Was in Syrakus los ist?

Photo credit: Kate Bailward

Ebenfalls zu den interessanten Gebäuden von Siracusa zählt die Kathedrale, die mitten auf der Insel Ortygia steht, ein faszinierendes Sammelsurium der Geschichte. Diese war ursprünglich ein griechischer Tempel und wurde dann zu der barocken Kirche, die sie heute noch ist, obgleich auch Elemente aller Epochen dazwischen zu sehen sind.
 
Wenn Sie modernere Kirchen bevorzugen, dann finden Sie auf dem Festland die Wallfahrtsstätte Santuario della Madonna delle Lacrime. Ihr Bau wurde 1966 eingeleitet in Erinnerung an das Wunder von 1953, als eine Heiligenstatue begann zu weinen. Der Bau erstreckte sich über 28 Jahre und die Kirche wurde schließlich 1994 eröffnet. Es handelt sich hierbei um einen Bau, den Sie entweder hassen oder lieben werden. Aber eins ist sicher: Der Bau wird Sie ganz sicher nicht kalt lassen.
 
Wenn Sie nach einem Ausflugstag mit vielen Sehenswürdigkeiten Zeit brauchen, um sich zu entspannen und den Sonnenuntergang zu bewundern, dann ist der beste Ort dafür Fonte Aretusa am Lungomare von Ortygia. Die Legende will, dass die Nymphe Arethusa in eine Quelle verwandelt wurde, um sie vor den unerwünschten Annäherungsversuchen ihres Verehrers Alpheios zu retten. Zeus hatte jedoch Mitleid mit Alpheios und verwandelte ihn in einen Fluss, damit er sie an dieser Stelle treffen konnte. Man muss schon fast Mitleid haben mit Arethus, die vermutlich glaubte, ihren Bewunderer losgeworden zu sein, aber ansonsten ist das der beste Ort, um sich auszuspannen und den Sonnenuntergang zu genießen.
 
 

Was in Syrakus los ist?Was in Syrakus los ist?

Photo credit: Kate Bailward

Die Quelle der Arethusa versorgt auch einen weiteren Ort der Ruhe mit Wasser: Miqwe unter dem Residence Hotel Alla Giudecca im jüdischen Viertel. Dies sind die ältesten rituellen Bäder in Europa, die zugeschüttet wurden, damit sie nicht entdeckt wurden, als die Juden gegen 1490 von König Ferdinand von Spanien aus Sizilien vertrieben wurden. Sie wurden erst in den 1980er Jahren entdeckt, als der Eigentümer des Palazzo mit den Renovierungsarbeiten begann und feststellte, dass der neu eröffnete Keller sich immer wieder mit Wasser füllte. Das Hotel organisiert zu jeder vollen Stunde eine Führung (nach Voranmeldung).

Und schließlich, falls Sie glaubten, dass Marionetten nur etwas für Kinder sind, haben Sie sich getäuscht. Auf Sizilien haben Marionetten Tradition: Die Orpa dei Pupi von Siracusa, ebenfalls im jüdischen Viertel von Ortygia, wird bis heute von der Familie Vaccaro-Mauceri unterhalten. Die Marionetten sind wunderschön verziert und weisen unglaublich viele Details auf. Sie können das Museum und sogar die Werkstatt besuchen, in denen sie hergestellt werden. Es finden im Theater auch regelmäßig Vorführungen statt.
 
Wenn Sie einen Urlaub auf Sizilien planen, entdecken Sie das kostenlose E-Book Top 10 der schönsten Plätze dieser Insel!

 

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Caol Ishka Hotel
Siracusa (Sizilien)
Grand Hotel Minareto
Siracusa (Sizilien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 5 der italienischen Desserts: Traditionelle Süßspeisen!
Welches sind die beliebtesten italienischen Desserts?Eine Geschmacksreise durch die kulinarischen Traditionen Italiens, um 5 leckere Süßspeisen der Halbinsel kennen zu lernenWie Sie Mehr lesen >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>
Italienische Musik - 8 Lieder, um Italien zu entdecken
Die Musik erzählt die Geschichte eines Landes: 8 Lieder, um Italien zu entdeckenWährend meines Auslandsaufenthalts wurde mir oft gesagt, dass die italienische Sprache etwas Musikalisches hat Mehr lesen >>
Was in Syrakus los ist?