Halten Sie Ausschau nach einem etwas anderen Programm in Mailand? Gehen Sie doch auf die Triennale!


Mailänder TriennaleMailänder TriennalePhoto credit: br1dotcom


Die Triennale von Mailand findet im Palazzo d'Arte (dem Kunstpalast) in Parco Sempione statt. Dies ist eine internationale kulturelle Organisation, die 1923 in Monza ins Leben gerufen wurde und 1933 nach Mailand verlagert wurde, als der Bau des Kunstpalastes fertiggestellt wurde. Organisiert werden hier Veranstaltungen und Ausstellungen italienischer und internationaler Künstler mit zeitgenössischer Kunst und Architekten.


Mailänder TriennaleMailänder TriennalePhoto credit: inesplicabile



Das Design Museum der Triennale wurde 2007 eröffnet und ist das erste Design-Museum Italiens. Jedes Jahr organisiert das Museum eine neue Ausstellung und nun im fünften Jahr lautet das Thema „Grafica Italiana“, d.h. italienisch Grafik. Vorgestellt werden einheimische Arbeiten wie zum Beispiel Komikbücher, Cover von Alben und Werbeanzeigen. Das Museum umfasst auch zwei weitere Räume, das Teatro Agorà und das CreativeSet. Das Theater besteht vollständig aus Holz und wird für Vorführungen und Veranstaltungen genutzt, während im CreativeSet Wanderausstellungen und Veranstaltungen zur Förderung des zeitgenössischen Designs organisiert werden.


 

Das Teatro dell'Arte (Kunsttheater) wurde 2011 eröffnet und befindet sich im Untergeschoss. Es wird als experimentelles Theater und von Performance-Künstlern aber auch für Konferenzen und Sitzungen genutzt. Es wurde zu einem wichtigen Teil der modernen Mailänder Kultur und gilt selbst auf europäischer Ebene als modernes Beispiel eines Kulturzentrums.
 
Das Gebäude umfasst auch eine Bibliothek mit dem gesamten Material, das die Triennale-Stiftung über die Jahre hinweg hervorgebracht hat: die Biblioteca del Progetto (Projektbibliothek). Diese Bibliothek umfasst auch ein Archiv der Werbung für die Ausstellungen der Triennale sowie Filme und Videos, die von der Stiftung selbst produziert oder in Auftrag gegeben wurden. In diesem Archiv sind auch einige der Wochenschauen des Istituto Luce aus der Zeit des Faschismus zu sehen, in denen über die Triennale berichtet wird, beispielsweise über den Bau des Palazzo d'Arte im Jahr 1933.
 
 
 


Zu den Ausstellungen der letzten Jahre zählen Arbeiten von Roy Lichtenstein im Jahr 2010, eine mit dem Titel „The Art von Fashion“ von Louis Vuitton im Jahr 2011, bei der 30 Mannequins einige der Kreationen des Hauses vorführten und eine dieses Jahr über das neue chinesische Design und Innovation. Die Ausstellungen haben in der Regel eine Dauer von einem Monat und umfassen alles von Mode bis zur Fotografie bis hin zu bekannten italienischen Marken des Mailands der Vergangenheit. Derzeit ist eine Ausstellung über Dracula und die Vampire zu sehen, die von der Veröffentlichung des ersten Romans bis hin zu aktuellen Vampirwelle reicht.

Wenn Sie die authentischste Seite der Modehauptstadt kennenlernen möchten, schauen Sie sich doch den Artikel Märkte in Mailand und 24 Stunden in Mailand an!

Abonnieren Sie unseren RSS-feed, folgen Sie uns auf Twitter, Facebook , Pinterest!
LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Romano House
Catania (Sizilien)
Relais Corte Altavilla
Conversano (Apulien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Ein Wochenende in Mailand: 10 Dinge, die man tun und sehen kann
Das Beste, was man in Mailand machen kann: 10 originelle Tipps Wenn Sie im Begriff sind, für ein paar Tage nach Mailand zu fahren, möchten Sie vielleicht einmal etwas ganz anderes Mehr lesen >>
Die authentischste Seite der Stadt: Märkte in Mailand
Wenn Sie sich eine Idee vom authentischen Mailänder Leben machen möchten, machen Sie einen Ausflug zu einem der Mailänder Märkte!Credits: Pubblicamente Milano 2030Der Markt in der Via Mehr lesen >>
Top 10 der italienischen Comics
““Il faut regarder toute sa vie avec des yeux d’enfants” (Man muss sein ganzes Leben lang mit den Augen eines Kindes sehen). Henri Matisse liebte diesen Ausspruch, um seiner Liebe zum Leben Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Maison Tofani (Kampanien)
GombitHotel (Lombardei)
Eden Hotel (Lombardei)
Hotel Greif (Trentino-Südtirol)
Romeo Hotel (Kampanien)
Mailänder Triennale