Volterra: Eine ruhige Stadt auf den Hügeln

Oktober 29  2010 by Katie

Ich hatte das Glück, Volterra dieses Jahr zu einer eher frühen Zeit zusammen mit einem Freund zu besuchen. Als wir auf den gewundenen Straßen oben ankamen, war ich sehr erregt. Die Hügelstädte der Toskana haben alle ihre ganz eigene Persönlichkeit.


VolterraVolterra

Ich habe nur Großes über diesen Ort gehört und war daher aufgeregt. Die Stadt Volterra ist für ihr Römisches Theater, ihre etruskischen Kunstgegenstände und letztlich vor allem für den lokalen Alabasterabbau bekannt. Kunsthandwerker kreieren hinreißende Figuren und Lampen aus diesem Material. Die beste Zeit, um die Landschaft rund um Volterra zu bewundern, sind Herbst und Winter, gleich nachdem die Felder unten gepflügt worden sind. Das Stadtzentrum ist durch enge Gassen und gewundene Straßen geprägt.


VolterraVolterra


In der Mitte von Volterra ragt der Palazzo dei Priori auf. Das Rathaus mit seinem Turm ist das älteste der Toskana, und ob Sie es glauben oder nicht: der Stadtrat tagt heute noch dort. Der Bau wurde im Jahr 1208 begonnen und 1257 vollendet. Der Palazzo Pretorio umfasst auch die Torre del Porcellino (13. Jahrhundert), die ihren Namen von dem gemeißelten Eber auf einer Konsole rechts vom Fenster hat. Der Turm wurde im 19. Jahrhundert geändert, als verschiedene Gebäude errichtet wurden. Er gilt als einer der ersten in Volterra erbauten.

Römische TheaterRömische Theater

Zum Römischen Theater, das im 1. Jahrhundert v.Chr. erbaut wurde und heute noch sehr gut erhalten ist, gelangt man durch die Porta Fiorentina. 1952 begannen die Ausgrabungen unter Enrico Fiumi, der zwei Schichten mit über 5 Meter hohen korinthischen Säulen entdeckte. Auch Überreste der römischen Bäder sind erhalten. Wir bewunderten das Römische Theater von oben, weil wir keinen Eintritt bezahlen wollten. Man kann es von der ganzen Via Lungo le Mura del Mandarlo aus sehen. Bei den Ausgrabungsarbeiten wurden zahlreiche Münzen gefunden, die heute im Museo Guarnacci ausgestellt sind.

 

VolterraVolterra


Hinter der Piazza San Giovanni befindet sich die Porta all’Arco, die den wichtigsten etruskischen Stadteingang darstellt. Das Tor stammt aus dem 3. und 4. vorchristlichen Jahrhundert und wurde im 1. Jahrhundert v.Chr. von den Römern teilweise umgebaut. Den beeindruckenden Rundbogen schmücken drei große Köpfe, die für etruskische Gottheiten gehalten werden. Die Porta all’Arco hat überraschend viele Besatzungen und Kriege überlebt. In einer Nacht des Jahres 1944 wurde sie gerettet, indem man den Bogen mit Pflastersteinen füllte, um seine Widerstandskraft gegen die Bombenangriffe zu erhöhen. Auf einer Steintafel neben dem Bogen ist zu lesen:

                       “Lieber Besucher, dieser Bogen, eines unserer größten Denkmäler, wurde von den Bürgern Volterras eigenhändig vor einem barbarischen Krieg zu Ihrer Bewunderung bewahrt”.


Abonnieren Sie unseren RSS, Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook. Wir halten Sie auf dem Laufenden!!

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Hotel Laguna - Chia Laguna
Chia (Sardinien)
L Essenza Sensory Oasis
Torpe (Sardinien)
  1. [...] places in Tuscany would you recommend to visit? One place that isn’t very touristic is Volterra.  I think it is just a gorgeous hill town.  Assisi is a great city to visit on a warm spring [...]

  2. [...] heat. Take a day trip to Vallombrosa to have a picnic in the summer sun. Vallombrosa, high on a hill where winter is still slowing melting away, I visit it with eyes wide open. I had a great tour [...]

Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>
Italienische Musik - 8 Lieder, um Italien zu entdecken
Die Musik erzählt die Geschichte eines Landes: 8 Lieder, um Italien zu entdeckenWährend meines Auslandsaufenthalts wurde mir oft gesagt, dass die italienische Sprache etwas Musikalisches hat Mehr lesen >>
Das Originalvon “Das Schwert im Stein”: San Galgano
Die Legende von Galgano Giudotti: Die ursprüngliche Geschichte vom Schwert im Stein kommt aus Italien.Credits: Enrico Baccarini Erinnern Sie sich an den Disneyfilm Das Schwert im Stein? Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Villas Resort (Sardinien)
Lupaia (Toskana)
Del Golfo (Toskana)
Volterra: Eine ruhige Stadt auf den Hügeln