Mittelalterlicher Glanz in der Kathedrale San Matteo in Salerno

Januar 03  2011 by Laura Thayer

Die Kathedrale in der Altstadt von Salerno ist eine der schönsten und wichtigsten Kirchen Süditaliens. Entdecken Sie in der Kathedrale San Matteo in Salerno das mittelalterliche Erbe der Region Kampanien.


Salernos Kathedrale San MatteoSalernos Kathedrale San Matteo

Viele der italienischen Kunst- und Architekturschätze sind in wunderschönen Kirchen wie der salernitanischen Kathedrale San Matteo zu finden. Salerno, nur eine kurze Fahrt von Neapel und von der Amalfiküste entfernt, ist ein herrliches Ziel für einen Tagesausflug. 

Der großartige, im 12. Jahrhundert entstandene Backstein-Glockenturm der Kathedrale ragt im mittelalterlichen Stadtkern von Salerno empor, das sich am gleichnamigen Golf in Süditalien erstreckt. Er zieht Besucher in dieAltstadt, um eine der wichtigsten Kirchen der Region Kampanien zu besichtigen. Der Duomo, wie er in Salerno genannt wird, wurde 1076 gegründet und weist einen auf vier Seiten von Säulengängen umrundeten Innenhof auf. Ein großer romanischer Eingang, der nach den beiden Marmorlöwen, die ihn flankieren, Porta dei Leoni (Löwentor) genannt wird, führt in den friedvollen Raum. Hier können Sie den Innenhof durchschreiten und den Glanz des mittelalterlichen Salerno einatmen.


Der romanische GlockenturmDer romanische Glockenturm

 
Der romanische Glockenturm hat die beeindruckende Höhe von 56m und erhebt sich über dem Innenhof der Kirche. Er wurde in der Mitte des 12. Jahrhunderts aus Travertin, Backstein und eleganten Säulen erbaut, die wahrscheinlich von den Ruinen des nahegelegenen Paestum stammen. Ein flaches Kuppelgewölbe mit Kreuzbögen undraffinierten Blumenmustern aus verschiedenfarbigen Steinen schließt den Glockenturm ab. Der Säulengang rund um den Innenhof weist außerdem differenzierte geometrische Dekore an den Bögen auf, die von 28 Säulen aus alten Stätten in Salerno getragen werden. Die Anlage vermittelt ein warmes Gefühl und erinnert an den byzantinischen und arabischen Stil der romanischen Architektur Siziliens.

Das Mittelschiff der Kirche ist ein schlichter, weißer Barockentwurf aus dem 18. Jahrhundert. Gehen Sie durch das Schiff und halten Sie Ausschau nach den Stellen, an denen der Barockschmuck entfernt wurde, um die schönen, massiven Säulen darunter frei zu legen. Diese Arbeit wurde in verschiedenen Teilen der Kirche sorgfältig ausgeführt, um die mittelalterlichen Dekorationen des Doms zu enthüllen. Zwei bedeutende Ambonenaus dem 12. Jahrhundert befinden sich vorne im Mittelschiff. Im Mittelalter wurden von diesem erhöhten Ort aus bei wichtigen Feierlichkeiten die heiligen Schriften verlesen. Die kunstvolleMosaikarbeit im arabisch-sizilianischen Stil an den Ambonen und dem großen Osterkerzenhalterfinden sich überall in Kampanien, namentlich in der Kathedrale Sant’Andrea in Amalfi, der Kathedrale San Pantaleone in Ravellound dem Dom San Lorenzo in Scala an derAmalfiküste.


Der Ostteil der Kirche ist der glanzvollste. Er umfasst eine große mittlere Apsis und zwei kleinere seitliche Apsiden. Alle drei sind mit Mosaiken aus dem 12. Jahrhundert in lebhaften Blau-, Rot und Goldtönen verziert. Viele der Wandmosaike wurde vor Jahrhunderten durch Erdbeben beschädigt, doch was davon bleibt, vermittelt einen Eindruck von der Pracht des Doms zu Salerno im Mittelalter. Die rechte Apsis enthält das Grab von Papst Gregor VII., der während seines Exils in Salerno im Jahr 1085 starb.


Sehen Sie sich nach einer kleinen Tür im Nordschiff im vorderen Teil der Kirche um, von wo es in die Krypta San Matteo (Hl. Matthäus) hinuntergeht. Der Barockglanz dieser Krypta zählt zu den religiösen und architektonischen Schätzen Süditaliens. Die Gebeine des Apostels Matthäus wurden 954 nach Salerno gebracht, doch diese eindrucksvolle Krypta entstand in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, als die Könige von Spanien, Philipp II. und Philipp III., ihre Verehrung dieses Heiligen darzustellen beschlossen, indem sie die Krypta in einem üppigen Barockstil neu schmückten: mitEinlegearbeiten aus Marmor, Fresken und einer bronzenen Statue des Hl. Matthäus von Michelangelo Naccarino, demselben Künstler, der auch die Statue des Hl. Andreas im Dom von Amalfi entwarf.

 
Die Kathedrale San Matteo, die einen Einblick in die Vergangenheit von Salerno gewährt, ist einer der vielen Gründe, um in den Süden zu fahren und die süditalienische Region Kampanien zu entdecken.

Finden Sie Neapel und Kampanien faszinierend? Abonnieren Sie unseren RSS-Channel und folgen Sie uns auf Twitter und Facebook: Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!!


Credits: Laura Thayer

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Hotel Laguna - Chia Laguna
Chia (Sardinien)
L Essenza Sensory Oasis
Torpe (Sardinien)
  1. [...] of the crypt you won’t want to miss!), visit CharmingItaly where you can read my article on Salerno’s Cathedral of San Matteo. Architecture, Photo Friday, Photography, Salerno    Photo Friday: A Serengeti [...]

  2. [...] Cathedral was built by the Emporer Federico II in 1232 . Its elegant Puglian Romanesque facade was embellished [...]

  3. [...] Otranto is located on the east coast of the Salento peninsula, in Puglia, and is a real gem of a town. Situated near Lecce along the marvelous crystal clear waters of the Adriatic, Otranto is a wonderful tourist destination with a bustling seafront area and many architectural gems such as the Castello Aragonese and the Cathedral. [...]

Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 5 der italienischen Desserts: Traditionelle Süßspeisen!
Welches sind die beliebtesten italienischen Desserts?Eine Geschmacksreise durch die kulinarischen Traditionen Italiens, um 5 leckere Süßspeisen der Halbinsel kennen zu lernenWie Sie Mehr lesen >>
Herrliche Strände an der Amalfiküste - Fotoartikel
Genießen Sie einen Sommerurlaub am Strand und die Naturschönheit der Amalfiküste in Kampanien. Die steil aufragenden Berge, die faszinierenden Blautöne des Mittelmeeres und die malerischen Mehr lesen >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Mittelalterlicher Glanz in der Kathedrale San Matteo in Salerno