Ostern in Sardinien – Bräuche und Traditionen der Insel

April 14  2011 by Silvia

Von heidnischen Mythen zum christlichen Glauben

Credits : sardegnadigitallibrary

Bei der Osterfeier in Sardinien begegnen sich in einer mystischen Verbindung heidnische und christliche Riten. Sardinien ist eine sehr traditionsverbundene Insel.
Riten, Folklore und christliche Liturgie unterscheiden sich je nach Stadt und Gegend genau wie im übrigen Italien.
Die größte Eigentümlichkeit der Insel betrifft den Namen des Osterfestes. So wird Ostern auf Sardisch Pasca Manna (großes Ostern) genannt, während Weihnachten Paschixèdda (kleines Ostern) heißt.
 

Credits: Flickr

In Cagliari beginnen die Feierlichkeiten am Freitag vor dem Palmsonntag, wenn die von verschiedenen Bruderschaften organisierte Mysterienprozession von der Piazza San Giacomo aufbricht.
Sie enden am Ostermorgen mit der “Begegnung” (S'incontru), welche die Begegnung zwischen dem auferstandenen Christus und der Jungfrau Maria in Gestalt ihrer jeweiligen Standbilder symbolisiert.
 
Am Ostersonntag werden zudem die Kirchenaltäre mit kleinen, Su Nenniri genannten Gefäßen geschmückt. Es sind alte Symbole der Wiedergeburt und Auferstehung, die ursprünglich von einem antiken heidnischen Kult des Gottes Adonis herrühren und die Einzigartigkeit der Osterfeier auf Sardinien in der heutigen Welt hervorheben.
 

Credits : sardegnadigitallibrary

Während der Heiligen Woche kann man in verschiedenen Orten Sardiniens eindrucksvollen Prozessionen beiwohnen, wie der Lunissanti-Prozession in Castelsardo oder der in Alghero die “de las dames” genannt wird, weil sie traditionellerweise aus schwarz gekleideten Frauen bestand, die hinter dem Standbild der Heiligen Jungfrau Maria hergingen.

Gewöhnlich finden sie des Nachts bei Fackelschein mit kostümierten Teilnehmern und Vokal- oder Instrumentalmusik statt. Das schwache Licht und die Melodien schaffen eine beeindruckende Atmosphäre, die sich nicht nur mit der Passion Christi, sondern auch mit den Zyklen der bäuerlichen Tätigkeit aufs Engste verbindet.

Credits: Flickr

Das Ostersymbol schlechthin ist das Osterei, das die enge Verbindung zwischen Christentum und heidnischen Riten, insbesondere den bis in die Vorgeschichte zurückreichenden Frühjahrsriten, enthüllt.
Dem Ei als Symbol der Fruchtbarkeit und Wieder-Geburt kam seit frühester Zeit ein wichtiger Stellenwert in diesen Riten zu.

Dementsprechend möchte ich eine Wohltätigkeitsinitiative von “Diversamente Onlus” empfehlen, um autistischen Kindern zu helfen. Sie können ein Schokoladenei aus Fairem Handel kaufen, das den Ostertraditionen einen wichtigen Mehrwert hinzufügt.



Ostern in Italien: Lesen Sie unsere letzten Posts über 'Ostern in der Toskana', in 'Apulien 'und in Kampanien.

Folgen Sie uns aufTwitter und Facebook. Abonnieren Sie unseren RSS wir halten Sie auf dem Laufenden!

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Corte Rosada Couples Resort and SPA
Alghero (Sardinien)
Su Passu
Alghero (Sardinien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Die 5 besten Strände in Sardinien
hbspt.cta.load(333466, 'f569fcd1-15c4-49c6-a0e9-abad81bd946d', {});  Eine Top 5 der besten Strände Sardiniens von Nord bis Süd. Die Klarheit des Wassers und die Schönheit der Mehr lesen >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>
Italienische Musik - 8 Lieder, um Italien zu entdecken
Die Musik erzählt die Geschichte eines Landes: 8 Lieder, um Italien zu entdeckenWährend meines Auslandsaufenthalts wurde mir oft gesagt, dass die italienische Sprache etwas Musikalisches hat Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Sa Mandra (Sardinien)
Hotel El Faro (Sardinien)
T Hotel (Sardinien)
Su Passu (Sardinien)
Inghirios (Sardinien)
Lupaia (Toskana)
Club Levante (Sizilien)
Casa Talia (Sizilien)
Hotel Nascar (Sardinien)
Corte Fiorita (Sardinien)
Le Lumie (Sizilien)
Ostern in Sardinien – Bräuche und Traditionen der Insel