Top 5 der wilden Strände Sardiniens

MAI 19  2010 by Giulia
Sardinien | Chia | Ogliastra | Iglesiente | Cagliari | Santa Maria Navarrese | Olbia | Domus de Maria | Baunei | Iglesias | Sonnig | Hotels am Meer

Der Sommer rückt nahe!!! Eine Auswahl der besten wilden Traumstrände Sardiniens.


Es ist Zeit, über die besten Orte für Ihren Sommerurlaub nachzudenken. 
Nachdem ich bereits über die 5 besten Strände Sardiniens geschrieben habe, möchte ich Ihnen diese Woche einen besonderen Tipp geben. 
Abgesehen von den beliebtesten Stränden gibt es eine große Vielfalt an verborgenen Buchten und wilden Stränden, die weniger bekannt sind und von Touristen weniger aufgesucht werden.
 
Warum werden wilde Strände weniger besucht? 
Wahrscheinlich nur, weil wilde Strände nicht so viele Dienstleistungen bieten wie gut ausgestattete Strände. Oder vielleicht weil die Wege, um sie zu erreichen, zu gewunden oder zu holprig sind. Eine kurvenreiche Straße entmutigt, vor allem wenn Ihnen nicht viel Zeit zur Verfügung steht oder Sie das Fahren schlecht vertragen oder kleine Kinder haben. Aber wenn Sie endlich Mut fassen und sich mit Reisetabletten eindecken, werden Sie nicht enttäuscht sein. Innerhalb weniger Minuten werden Sie die Unannehmlichkeiten der Reise vergessen haben.
 

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >

 
Okay, vielleicht übertreibe ich ein wenig – die Reise ist gar nicht so dramatisch!!!
Starten wir also unsere virtuelle Tour durch Sardinien. Hier meine Liste der besten wilden Strände Sardiniens.

1. Piscinas 
Piscinas ist für seine Dünen bekannt. Sie zählen zu den größten Europas und wurden von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Der Sandstrand ist über 7 m lang und die von dort aus sichtbare Landschaft ist einfach atemberaubend. 

Credits: Flickr, Blog[CHA]

2. Buggerru 
Buggerru ist eine kleine Stadt in der Gegend von Iglesias, an der Westküste Sardiniens. Die einst für ihre Bergwerke bekannte Küste bietet sowohl weiße Sandstrände als auch steil abfallende Klippen. Das Gebiet ist bei Kletterern und Surfern sehr beliebt. 

Credits: Flickr, Mezzosakko

3. Porto Pollo 
Porto Pollo ist ein Sandstrand an der Nordostküste Sardiniens. Es ist ein sehr windiger, von typischer Mittelmeer-Macchia umrahmter Strand, der besonders viel von Surfern besucht wird.

4. Cala Cipolla
Cala Cipolla ist einer der besten Strände in der Gegend von Chia (Parco Torre Chia), an der Südwestküste Sardiniens. Es gibt keine Stranddienste, nur eine Bar am Parkplatz, rund 100 Meter vom Strand entfernt. Quelle: Domus Biblioteca Multimediale 

Credits: Domus Biblioteca Multimediale

5. Cala Goloritzé 
Es ist eine der bestversteckten Buchten am Mittelmeer. Cala Goloritzè kann man vom Wasser aus oder auf einer etwa einstündigen Wanderung auf einem ausgewiesenen abschüssigen Weg erreichen. Das Wasser ist rein und transparent. 1990 wurde die Bucht zum „Naturdenkmal” Sardiniens ernannt.

Credits: laughingmonk

Für alle, die Anregungen für den Sommer brauchen, aber auch für diejenigen, die in Erwartung der warmen Jahreszeit einfach träumen wollen. Welche wilden Strände kennen Sie? Teilen Sie Ihre Erfahrung mit uns! 


 

Entdecken Sie mehr über Sardinien...

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
CalaCuncheddi
Olbia (Sardinien)
Hotel Nautilus
Cagliari (Sardinien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Die 5 besten Strände in Sardinien
hbspt.cta.load(333466, 'f569fcd1-15c4-49c6-a0e9-abad81bd946d', {});  Eine Top 5 der besten Strände Sardiniens von Nord bis Süd. Die Klarheit des Wassers und die Schönheit der Mehr lesen >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>
Italienische Musik - 8 Lieder, um Italien zu entdecken
Die Musik erzählt die Geschichte eines Landes: 8 Lieder, um Italien zu entdeckenWährend meines Auslandsaufenthalts wurde mir oft gesagt, dass die italienische Sprache etwas Musikalisches hat Mehr lesen >>
Top 5 der wilden Strände Sardiniens