Zitronen aus Sorrent und von der Amalfiküste

MAI 04  2011 by Laura Thayer

Eine Hommage an die Zitronen aus Sorrent und Amalfi

Zitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteZitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteCredits: Ciao Amalfi

Die in dieser herrlichen Gegend Kampaniens produzierten Zitronen – ein Symbol der Amalfiküste und Sorrents – werden seit Jahrhunderten für ihren Geschmack und ihre gesunden Eigenschaften gepriesen. Die Zitronenproduktion an den steilen Felshängen der Halbinsel von Sorrent ist alles andere als einfach. 
Bei Ihrer Fahrt auf der Amalfi-Küstenstraße werden Sie Terrassen mit an den Steilhängen emporkletternden Zitronenhainen erblicken. Es ist ein wirkliches Erlebnis, überall zwischen den majestätischen Bergen und dem blauen Mittelmeer die leuchtend gelben Zitronen zu sehen.
 
 

Zitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteZitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteCredits: Flickr

Obwohl das felsige Gelände auf den ersten Blick nicht geeignet erscheint für den Anbau, gedeihen die Zitronenbäume dank des milden Klimas und der fruchtbaren Böden auf der Halbinsel von Sorrent aufs Beste. Schon in römischer Zeit wurde der Zitronenanbau an der Amalfiküste und dem Küstenstrich rund um Sorrent eingeführt.
 
Mosaike und Gemälde in altrömischen Villen in Pompeji und Herculaneum zeigen Zitronen, deren Form den in Sorrent angebauten bemerkenswert ähnelt. Doch erst weitaus später, im 10.-11. Jahrhundert, entwickelte sich der Zitronenanbau an der Amalfiküste und in Sorrent zu einem wichtigen Teil der Wirtschaft der Gegend.

Die mächtige Seerepublik Amalfi verfügte über ein weit gespanntes Handelsnetz im Mittelmeer, und durch die Beziehungen zu arabischen Kaufleuten rückten die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Zitronen, die im Osten viel früher entdeckt wurden, in den Vordergrund. 
 
 

Zitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteZitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteCredits: Flickr

Auch nach dem Höhepunkt und Niedergang der Republik Amalfi wurde der Zitronenanbau fortgeführt. Die tüchtigen Bauern der Halbinsel von Sorrent nahmen die schwere Arbeit auf sich, neue Terrassen in die felsigen Hänge zu graben und die Zitronenernte die Steinstufen hoch und runter zu tragen. Um 1800 waren die Zitronen der Halbinsel von Sorrent für ihr intensives Aroma und ihre gesunden Eigenschaften weithin bekannt und besonders die der Amalfiküste wurden bis nach Amerika exportiert.

Zitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteZitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteCredits: Flickr

Es gibt zwei Hauptsorten, die im Gebiet angebaut werden und sich auch geografisch nach den um Sorrent und den an der Amalfiküste gezüchteten unterscheiden. Die “Limoni Costa d’Amalfi”, an der Amalfiküste angebaut, werden nach ihrer länglich zugespitzen Form auch “Sfusato Amalfitano” genannt. 
An der Küste von Sorrent findet man die “Limoni di Sorrento”, die runder sind als die der Amalfiküste. Beide Sorten sind außerordentlich reich an Duft und Vitamin C. Die ölhaltige Schale und die starke Färbung machen sie zu idealen Sorten für die Herstellung des berühmten Zitronenlikörs aus Sorrent. 
Beide Sorten – Limone Costa d’Amalfi und Limone di Sorrento – wurden mit der geschützten Ursprungsbezeichnung (IGP, Indicazione Geografica Protetta) versehen, die ihre Rolle als wichtiges, einzigartiges Regionalerzeugnis Kampaniens unterstreicht.
 
 

Zitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteZitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteCredits: Flickr

Die Zitronenernte findet an der Amalfiküste und um Sorrent mehrfach im Jahr statt, was bedeutet, dass Sie diese besonderen Zitronen auf Ihrer Reise in dem Gebiet auf jeden Fall kosten können. Die besten Zitronen werden allerdings von März bis zum späten Juli geerntet. Wenn Ihre Reise Sie also in dieser Zeit zur Halbinsel von Sorrent führt, werden Sie vielleicht sogar die Ernte sehen, bei der noch heute die schweren Zitronenkörbe die Steinstufen auf und ab getragen werden.

Zitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteZitronen aus Sorrent und von der AmalfiküsteCredits: Flickr

Sie werden jede Menge Gelegenheit haben, die hier angebauten Zitronen auf Ihrer Reise zu probieren. Versäumen Sie nicht den bekannten Limoncello von der Amalfiküste und Sorrent. Die Einheimischen behaupten, er schmecke ganz unterschiedlich, je nachdem ob die Zitronensorte Limone Costa d’Amalfi oder Limone di Sorrento verwendet wurde.
Die Zitronen werden auch benutzt, um Meeresspezialitäten und Regionalgerichte wie den Risotto al Limone zuzubereiten. Was die Desserts betrifft, strahlen die Zitronen regelrecht in der berühmten Torta al Limone und der in Sorrent servierten Delizia al Limone.
 

 

Entdecken Sie die wunderschöne Region Kampanien und die besten Strandziele in Italien!
 

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Castello di San Marco Charming Hotel und Spa
Calatabiano (Sizilien)
Relais Corte Altavilla
Conversano (Apulien)
  1. [...] Peel the fioroni and place them in a small saucepan in alternating layers of fruit, sugar and lemon juice. 2. Cover and lest rest for half an hour. 3. Cook over a medium flame for 15 minutes being [...]

  2. [...] a pathway in Ravello that I hadn’t walked along before, and I came across this beautiful lemon grove on a terrace overlooking the coastline. In the distance you can spot Maiori and its long beach. [...]

  3. [...] funny looking fruit with pointy ends is the sfusato amalfitano and the one that looks more like an American football is [...]

Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 5 der italienischen Desserts: Traditionelle Süßspeisen!
Welches sind die beliebtesten italienischen Desserts?Eine Geschmacksreise durch die kulinarischen Traditionen Italiens, um 5 leckere Süßspeisen der Halbinsel kennen zu lernenWie Sie Mehr lesen >>
Herrliche Strände an der Amalfiküste - Fotoartikel
Genießen Sie einen Sommerurlaub am Strand und die Naturschönheit der Amalfiküste in Kampanien. Die steil aufragenden Berge, die faszinierenden Blautöne des Mittelmeeres und die malerischen Mehr lesen >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Maison Tofani (Kampanien)
Castel Fragsburg (Trentino-Südtirol)
Cala di Volpe (Sardinien)
La Bitta (Sardinien)
Zitronen aus Sorrent und von der Amalfiküste