Apulien entdecken: die Stadt Otranto

Juli 08  2011 by Sara

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >

 

Otranto liegt an der Ostküste der Halbinsel Salento in Apulien und ist ein wahres Juwel. Die Stadt ist mit ihrer Lage in der Nähe von Lecce an dem kristallklaren Wasser der Adria ein wundervolles Touristenziel mit einem regen Hafengebiet und vielen architektonischen Perlen wie dem Castello Aragonese und der Kathedrale.

Apulien entdecken: die Stadt OtrantoApulien entdecken: die Stadt Otranto

Die 'Festung von Otranto', das Castello Aragonese, ist ein mächtiger Bau, der einen Teil der Verteidigungsanlage von Otranto bildet. Das heutige Gebäude stammt aus dem fünfzehnten Jahrhundert, wurde jedoch auf den Resten einer früheren Festung von Friedrich II. erbaut. Es kann besichtigt werden und diesen Sommer (25. Mai bis 25. September) findet eine Ausstellung mit Lithografien und Skulpturen von Salvador Dalì dort statt.

Otranto -  mittelalterliche KircheOtranto - mittelalterliche KircheCredits: Flickr

Bevor Sie die Kathedrale als die zigste hübsche mittelalterliche Kirche abtun, werfen Sie einen genaueren Blick hinein. Ja, das sind Schädel! Statt der üblichen Altarbilder gibt es dort eine Wand mit Reliquien, die für die Kirchengemeinde ausgestellt sind. Begegnen Sie den Märtyrern von Otranto in der Kathedrale der italienischen Region Apulien… Man schrieb das Jahr 1480 und der Schicksalstag war der 28. Juli, als eine Flotte von 70 bis 200 osmanischen Schiffen die Stadt Otranto erreichte, die damals zum Königreich Neapel gehörte. Es war der Beginn der Türkenkriege in Europa (1453-1683). Kaum 28 Jahre zuvor hatte der Invasor Mohammed II. Konstantinopel erobert. Die Garnison und die Bürger suchten in der Festung Schutz, aber da sie keine Kanonen für ihre Verteidigung hatten, wurde die Festung bald eingenommen und die Garnison getötet.

Otranto -  mittelalterliche KircheOtranto - mittelalterliche KircheCredits: Flickr

Am 12. August wurden 800 Bürger zum Hügel der Minerva gebracht, der heute Märtyrer-Hügel heißt. Sie wurden hingerichtet, weil sie sich weigerten, dem katholischen Glauben abzuschwören. Ihre Gebeine wurden in die Kathedrale gebracht und am Altar zur Erinnerung an diese 800 Märtyrer aufbewahrt.

Ein weiteres Muss, das es in der Kathedrale zu sehen gibt, ist das Mosaik aus dem 12. Jahrhundert. Es ist eine besonders reizvolle Arbeit im großen Maßstab, die von einem Mönch namens Pantaleone ausgeführt wurde. Die Bilder in dem Mosaik umschließen religiöse Geschichten wie die Arche Noah, aber auch Darstellungen historischer, mythischer und sogar heidnischer Gestalten wie Alexander des Großen und König Arthur. Neben der Kathedrale befindet sich ein kleines Museum, das Diözesanmuseum, im dem unter anderem Fragmente eines Mosaiks aus dem 4. oder 5. Jahrhundert von der früheren Stätte der Kathedrale zu sehen sind.

OtrantoOtrantoCredits: Flickr

Kehren Sie aus der Geschichte der Kathedrale in die Gegenwart zurück und genießen Sie die Gassen der Altstadt mit ihren weißen Häusern und ihren vielen hübschen Plätzen, wo Sie sich hinsetzen können, um die Menschen vorbeiziehen zu sehen. Die regeren Straßen sind von Geschäften (Kleidung, Keramik, Schuhe…), Restaurants und Bars gesäumt und an den Mauern gibt es viele Stellen zum Sitzen, um den Blick aufs Meer zu genießen.

In Sommernächten bietet Otranto ein sehr lebendiges Nachtleben. Sobald die Sonne sinkt, füllen sich die Straßen mit Leben, bis die Gassen schließlich voller Menschen sind. Es gibt viele Bars und Restaurants, um draußen zu sitzen, mit Blick auf Hafen und Bucht. Die Läden sind lange geöffnet, Restaurants und Bars noch länger. Am Hafen gibt es Unterhaltung und Stände mit Bonbons für Kinder. Wenn schließlich die Nacht hereingebrochen ist, herrscht Hochbetrieb rund um die Stadtmauern und die Festung, die eindrucksvoll angestrahlt sind.

OtrantoOtrantoCredits: Flickr

Die in der Stadt gelegenen Strände sind sehr klein – angenehm an einem sonnigen Maitag, aber in der sommerlichen Hochsaison extrem überfüllt. Die Küste um Otranto ist für ihre besondere Schönheit bekannt. Sowohl südlich wie nördlich der Stadt gibt es verschiedene beliebte Strände. Nördlich von Otranto erstrecken sich der Sandstrand Baia dei Turchi und die großen Seen Laghi Alimini. Ein gutes Ziel südlich von Otranto ist die malerische Felsbucht Porto Badisco.

Alles in allem ist Otranto wirklich ein weiteres entzückendes Reiseziel in Apulien!

 

Vergessen Sie nicht, unseren kostenlosen Apulien-Kurzführer herunterzuladen!

 

 

 

 

 

 

 

 

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Masseria Prosperi
Otranto (Apulien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>
Italienische Musik - 8 Lieder, um Italien zu entdecken
Die Musik erzählt die Geschichte eines Landes: 8 Lieder, um Italien zu entdeckenWährend meines Auslandsaufenthalts wurde mir oft gesagt, dass die italienische Sprache etwas Musikalisches hat Mehr lesen >>
Die 5 besten apulischen Rezepte
Orecchiette und StängelkohlDies ist das Gericht, das die traditionelle apulische Küche mehr als jedes andere definiert. Der Name “Orecchiette” kommt von der Form dieser Pasta, die einem Mehr lesen >>
Apulien entdecken: die Stadt Otranto