Das Geheimnis Nr. 4 der italienischen Küche: Apulien

Juni 12  2012 by Silvia

Das Eden für Feinschmecker!

ApulienApulien
Wenn Sie Italien, Urlaubsziele am Meer und pulsierendes Sommerleben lieben, könnten Sie sich für einen Urlaub in Apulien entscheiden!Die Region liegt im Süden der Halbinsel und ist nicht nur eine der renommiertesten italienischen Urlaubsziele, sondern auch eine der reichsten archäologischen Regionen Italiens und ein Eden für Feinschmecker! Der Chefkoch Angelo Sabatelli aus Monopoli (Bari) hat uns von sich erzählt und erklärt, warum Apulien und Essen eine perfekte Idylle bedeuten.

Chefkoch Angelo SabatelliChefkoch Angelo Sabatelli

 
Monopoli ist eine Küstenstadt Apuliens. Monopoli ist eine der aktivsten Olivenöl-Städte: Sie feiert das gerade erst gepresste extra native Olivenöl und das Brot beim "Brot und Öl" Festival. Apulien ist stark von der Landwirtschaft geprägt: Mola-Rübenblätter, Ferrovia-Kirschen,  Primaticcia di Polignano- Kartoffeln und der Caciocavallo-Käse werden nur in Apulien angebaut. Angelo Sabatelli wuchs in der Nähe des Meeres auf, in einem Paradies aus Geschmacksempfindungen und authentischen Aromen.
Wie seine Freunde schrieb er sich an der Hotelfachschule ein, doch im Grunde entschied er sich, Chefkoch zu werden, als er ein Interview mit dem mehrfach ausgezeichneten Chefkoch Gualtiero Marchesi im Grand Gourmet Magazine las: “Ich sah ein, dass meine Zukunf teng mit der italienischen Kochkunst verbunden sein würde, als ich auf die viel gepriesenen Gerichte von Marchesi blickte. Ich habe meine Meinung nie geändert!”
 
Er betrachtet sich als einen glücklichen Chefkoch, da er im Gegensatz zu anderen Ländern mit einer Auswahleinzigartiger Zutaten arbeiten kann. Gleichzeitig erklärt Angelo Sabatelli, dass “man fast überall gut essen kann, da es überall auf der Welt talentierte Kollegen gibt, die ihre Kochtalente sehr gut zum Ausdruck bringen können”.  Wenn Sie Zweifel haben, was Sie in Apulien essen sollen, empfehlenwir Ihneneindringlich das Masseria Spina Restaurant, wo unser CHIC-CHEF normalerweise eine perfekte Mischung aus edlen (Austern) und einfachen Zutaten (Chicoree und Bohnen) serviert. Der apulische Chefkoch Angelo Sabatelli wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und während wir stark hoffen, dass der zweite Stern vergeben wird, werden wir mit Zartbitter-Schokopralinen getröstet!

 Masseria Spina Restaurant, Apulien Masseria Spina Restaurant, Apulien

Hier ist das Rezept für“Bon Bon” Zartbitter - Schoko pralinen mit kandierten Lampascioli und Artischockenlikör(Lampascioli sind eine Art bitter schmeckender Zwiebel, die typisch für die italienischen Regionen Apulien und Basilicata sind). 
 
Zutaten für kandierte Lampascioli 
150 g Lampascioni 
75 g Zucker
300 g Mineralwasser
300 g Artischockenlikör
 
Zubereitung
Schälen Sie die Zwiebeln, schneiden Sie sie an der Wurzel durch und weichenSie sie drei Wochen lang in Wasser ein (wechseln Sie das Wasser 2 Mal täglich).
Schütten Sie dann das Wasser ab, vierteln Sie die Zwiebeln, entfernen Sie das Herz der Zwiebel(den weißen Teil) und trennen Sie die Zwiebel blätter. Geben Sie die Zwiebeln, den Zucker und das Wasser in eine Pfanne und kochen Sie das Ganze etwa 40 Minuten bei geringer Hitze. Lassen Sie es abkühlen und fügen sie den Artischockenlikör hinzu. 
 
Zutaten für Bon Bon Zartbitter-Schokopralinen
200 g 70% ige dunkle Schokolade
200 gCreme
100 g Butter
60 g Gianduja Nougat-Schokolade oder Ganache
 
Zubereitung
Schneiden Sie die Schokolade in kleine Stücke. 
Erhitzen Sie die Creme auf 80°Cund geben Sie die Schokolade hinzu. Rühren Sie kurz um, geben Sie die Butter hinzu (die Sie zuvor in kleine Würfel geschnitten haben) und vermischen Sie alles mit einem Mixer bis die Creme geschmeidig wird.
Nehmen Sie eine Silikon-Gussform mit Halbkugeln für Schokolade für etwa 28 Kugeln (je 28 g) und gießen Sie die Schokoladen-Ganache mit einem Spritzbeutel in die Form. 
Stellen Sie sie in das Gefrierfach. Wenn die kleinen Kugeln gefroren sind, tunken Sie sie in Mehl, geschlagenes Eiweiß und Brotkrümel. Wiederholen Sie das Ganze (ohne die Kugeln in das Mehl zu tunken).
Frittieren Sie die Pralinen in heißem Öl goldbraun, trocknen Sie sie mit Küchenpapier und backen Sie etwa 1 Minute im Ofen. Bestreuen Sie die Bon Bon mit Puderzucker und ein wenig geriebener Orangenschale. 
Nehmen Sie vier Teller, gießen Sie zwei Teelöffel kandierter Lampascioli auf die Teller und legen sie 3 Bon Bon auf jeden Teller. Warm servieren:Buon Appetito! 
 


Ein besonderer Dank geht an 
Angelo Sabatelli und Masseria Spina Restaurant
CHIC’s association
Stefania Miglio

Haben Sie unser erste Chic Interviews verpasst? Entdecken Sie die geheimen regionalen Rezepte von Ligurien, dem Latium und Piemont! Erleben Sie zu Hause ein echtes italienisches kulinarisches Erlebnis, probieren Sie die Rezepte aus und warten Sie auf die 5. Ausgabe am Dienstag ;) 

Abonnieren Sie unseren RSS, folgen Sie uns auf Twitter ,Facebook und Pinterest!

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Don Ferrante Dimore di Charme
Monopoli (Apulien)
Relais Corte Altavilla
Conversano (Apulien)
Castello di San Marco Charming Hotel und Spa
Calatabiano (Sizilien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>
Italienische Musik - 8 Lieder, um Italien zu entdecken
Die Musik erzählt die Geschichte eines Landes: 8 Lieder, um Italien zu entdeckenWährend meines Auslandsaufenthalts wurde mir oft gesagt, dass die italienische Sprache etwas Musikalisches hat Mehr lesen >>
Apulien entdecken: die Stadt Otranto
hbspt.cta.load(333466, '7347da8a-ac73-4667-a9c1-712afc894489', {});  Otranto liegt an der Ostküste der Halbinsel Salento in Apulien und ist ein wahres Juwel. Die Stadt ist mit Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Castel Fragsburg (Trentino-Südtirol)
Cala di Volpe (Sardinien)
La Bitta (Sardinien)
Das Geheimnis Nr. 4 der italienischen Küche: Apulien