Wanderung zur Torre dello Ziro an der Amalfiküste

Juni 01  2011 by Laura Thayer

Genießen Sie herrliche Ausblicke und einen Streifzug durch die Legenden des mittelalterlichen Amalfi auf der Wanderung zur Torre dello Ziro, einem Wachturm aus dem 15. Jahrhundert.th-century Torre dello Ziro watchtower.


Landschaft der AmalfiküsteLandschaft der Amalfiküste

Ein prägendes Merkmal der Berglandschaft, welche die Küstenstadt Amalfi umgibt, ist der hoch über dem Meer auf einem Felsvorsprung stehende Wachturm. Er heißt Torre dello Ziro und gehörte einst zu einer großen Festung oberhalb von Amalfi mit Namen Castrum Scalelle, die im Mittelalter als Aussichtspunkt zur Verhinderung von Seeangriffen gegen die Republik Amalfi diente.Eine Wanderung zu der sagenumwobenen Torre dello Ziro ist ein vergnüglicher Weg, um die wunderbare Landschaft der Amalfiküste zu erleben und in ihre Geschichte einzutauchen, während man herrliche Panoramablicke auf die Küste und den Golf von Salerno genießt.

Landschaft der AmalfiküsteLandschaft der Amalfiküste

Obgleich der Wachturm und die Ruinen der mittelalterlichen Festung oberhalb von Amalfi liegen, beginnt die Wanderung dorthin in den Bergen über der Ortschaft Scala. Im Mittelalter war Scala ein wohlhabendes Städtchen und ein strategischer Bestandteil der Republik Amalfi. Heute ist es ein aus vielen kleinen Flecken bestehendes verschlafenes Dorf, von dem sich großartige Blicke auftun. Die Wanderung nimmt im Ortsteil Pontone ihren Anfang. Dies ist der nächste mit dem Auto erreichbare Punkt, um den Turm zu erreichen. Folgen Sie der Ausschilderung zur Torre dello Ziro hinter der Kirche Santa Maria del Carmine, die am äußersten Ende des Ortsteils über dem Tal liegt, das nach Atrani hinunterführt. Der felsige Fußweg und viele Stufen folgen dem Talverlauf oberhalb von Atrani, wobei der Weg viele Stellen bietet, um Halt zu machen und über das Tal hinweg den Blick auf Ravello zu genießen. Sie werden sogar das äußerste Ende der herrlichen Terrazza dell’Infinito im Park der Villa Cimbrone in Ravello erspähen.


Terrazza dell’Infinito im Park der Villa Cimbrone in RavelloTerrazza dell’Infinito im Park der Villa Cimbrone in Ravello

Blicken Sie auf dem Weg zur Torre dello Ziro hinunter, und Sie werden Atrani und die wunderschöne Collegiata di Santa Maria Maddalena mit ihrem kennzeichnenden schwarzweißen Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert erkennen. Mit ihren bunten Farben heben die Häuser von Atrani sich lebendig gegen das blaue Meer ab, und an sonnigen Tagen werden Sie schwerlich eine schönere Ansicht dieses hübschen Städtchens finden. Die Wanderung durch einen dichten Kiefernwald fortsetzend, werden Sie nach nicht langer Zeit die zylinderförmige Torre dello Ziro in der Ferne erblicken.


Torre dello ZiroTorre dello Ziro

Dieser Wachturm wurde 1480 vom Herzog von Amalfi Antonio Piccolomini auf den Überresten eines älteren Turmes aus dem 12. Jahrhundert errichtet. Sicher haben Ruinen immer eine gewisse evokative Kraft, doch bergen die Gemäuer dieses besonderen Turmes wahrscheinlich ein echtes Geheimnis. Der Volksüberlieferung zufolge wurden in diesem Turm die Herzogin von Amalfi Johanna von Aragon und ihre beiden jungen Söhne ermordet. Die Geschichte ihrer großen Liebe zu ihrem Hausmeier und möglichen Mörder und der Skandalheirat mit ihm wurde im 17. Jahrhundert in verschiedenen Erzählungen gestaltet, darunter in The Duchess of Malfi von dem englischen Schriftsteller John Webster.


Torre dello ZiroTorre dello Ziro

Unschwer trägt einen beim Gang durch die Ruinen der Festung die Fantasie davon und man stellt sich vor, was diese Mauern seit ihrer Errichtung im Mittelalter wohl alles gesehen haben: den Ruhm und Niedergang der Republik Amalfi, große Seeschlachten, tragische Stürme, die Ankunft der sterblichen Überreste des Hl. Andreas und das ständige Kommen und Gehen der Segelschiffe, das die Republik zu einer großen Seemacht im Mittelmeer gemacht hatte.


Torre dello ZiroTorre dello Ziro


Nach der Besichtigung der Torre dello Ziro können Sie zu einem höher am Berg gelegenen kleinen Aussichtspunkt hinaufsteigen, den Sie mit seinem Meilenstein oberhalb des Turmes sehen. Der Aufstieg beinhaltet eine ganze Reihe zusätzlicher Stufen, aber die Anstrengung lohnt. Dort angelangt sind die Blicke über die Küste hinweg nach Maiori und Salerno einfach überwältigend!


Landschaft der AmalfiküsteLandschaft der Amalfiküste

Von der anderen Seite des Aussichtspunktes sehen Sie, gleichsam aus der Vogelperspektive, weit unten den Ort Amalfi liegen. Bei genauem Hinsehen erkennen Sie den Glockenturm und die Fassade des Doms zu Amalfi sowie das historische Zentrum der Ortschaft. An Sommertagen herrscht im Hafen von Amalfi immer noch reges Treiben, nur dass statt der Handelsschiffe, die einst das Mittelmeer durchquerten, heute die Fähren nach Positano, Sorrent und zur Insel Capri zu sehen sind.


Landschaft der AmalfiküsteLandschaft der Amalfiküste

Zurück in Amalfi werden Sie bei einem Blick hinauf zu den Bergen die Torre dello Ziro mit ganz neuen Augen sehen!


Abonnieren Sie unseren RSS, folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.


Photo credits: Laura Thayer

LASSEN SIE SICH INSPIRIEREN >
Hotel Laguna - Chia Laguna
Chia (Sardinien)
L Essenza Sensory Oasis
Torpe (Sardinien)
Empfohlene Artikel ALLE ARTIKEL >>
Top 5 der italienischen Desserts: Traditionelle Süßspeisen!
Welches sind die beliebtesten italienischen Desserts?Eine Geschmacksreise durch die kulinarischen Traditionen Italiens, um 5 leckere Süßspeisen der Halbinsel kennen zu lernenWie Sie Mehr lesen >>
Herrliche Strände an der Amalfiküste - Fotoartikel
Genießen Sie einen Sommerurlaub am Strand und die Naturschönheit der Amalfiküste in Kampanien. Die steil aufragenden Berge, die faszinierenden Blautöne des Mittelmeeres und die malerischen Mehr lesen >>
Top 10 der Orte in Italien, die man gesehen haben muss, bevor man stirbt
Top 10 der Orte in Italien, die man wenigstens einmal im Leben besucht haben muss! Ich habe eine endlos lange Liste von Orten, die ich sehen will, bevor ich sterbe. Ich denke, jeder hat Mehr lesen >>

Empfohlene Hotels

Wanderung zur Torre dello Ziro an der Amalfiküste